Berufs- und Studienorientierung

Junge Firmengründer stellten sich vor

Runs For Gaming, Sweet Little Diner oder JMB Industries sind nur einige Beispiele für Firmennamen, die sich Schüler der 9. Klassen des Gustav-Freytag-Gymnasiums ausdachten. Im Wahlpflichtfach Wirtschaftsenglisch organisierten sie eine Konferenz, in der sie ihre eigenen Unternehmen vorstellten, um Geschäftspartner und Kunden zu gewinnen.

Durch Kreativität und Wissen, gepaart mit der Nutzung der englischen Sprache, sollen die Schüler wirtschaftliche Prozesse verstehen und durch Simulation im Unterricht üben, was auch für ihr späteres Berufsleben von Vorteil sein könnte.

AT, 29.09.2017

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.