Schüleraustausch 2020 - Moskau zu Besuch

Schüleraustausch in bewegten Zeiten

Am 10. März begrüßten wir die 6. Schülergruppe aus unserer Moskauer Partnerschule an unserem Gymnasium. Nach einem abwechslungsreichen ersten Tag in unserer Schule begaben wir uns zu einem Stadtrundgang durch Gothas Zentrum - der strömende Regen ließ uns heftig frieren und war ein Vorbote für all das, was in den nächsten Tagen noch passieren sollte. Am Donnerstag empfing uns Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch, danach erlebten wir mit Dr. Christoph Streckhardt während der Schlossführung eine kurzweilige und spannende Reise durch die Jahrhunderte.

Weiterlesen ...

Unternehmensvortrag Schülken

Schule, Wirtschaft und die Jugend mittendrin

In der Aula des Gustav-Freytag-Gymnasiums war es mucksmäuschenstill als Marco Schülken, Geschäftsführer der Schülken Form GmbH, und sein Auszubildender Pascal Bause über ihr Unternehmen berichteten.

Weiterlesen ...

Russ Haus

35 Jahre russische Kultur

Am 29.10.2019 besuchten die Schüler und Schülerinnen des 9. Klasse-Russischkurses das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin. 1984 gegründet ist es seit nunmehr 35 Jahren das größte Kulturzentrum weltweit. Auf 7 Etagen, mit ca. 60 000 m2 so groß wie das KaDeWe, befinden sich ein großer Konzertsaal, ein Kinosaal, die Puschkin-Bibliothek, ein Malstudio, ein Ballettsaal eine Theaterwerkstatt und Vieles mehr.

Weiterlesen ...

Schüleraustausch Russland Tag 7

Freytagianer in Moskau Tag 7

Heute hieß es nun Abschied nehmen vom Austauschschüler, von der Gastfamilie, von der Partnerschule und von Moskau- der Stadt, die uns so fasziniert hat.

„Ich weiß nicht mehr genau, wie ich mir diese Reise vorgestellt hatte, aber es war viel besser, als ich es vorher vermutete“, so äußerte sich Lena K. kurz vor dem Rückflug. Die Zeit in  Moskau verging wie im Flug, vermittelte aber nicht nur eine Unmenge an neuen Vokabeln, sondern auch Erfahrungen und Erlebnisse, die die Schüler prägen werden. Anna E. urteilte so: „Ich hatte erst Bedenken wegen der Sprache, der Normen und natürlich wegen dem Essen. Aber wenn ich eins in Moskau gelernt habe, dann das, dass Vorurteile wirklich auch nur Vorurteile sind.“

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.